Grundinformationen über die Tschechische Republik


dancing-h

Grundinformationen über die Tschechische Republik

Geographische Angaben

Die Tschechische Republik ist ein Binnenland im zentralen Europa. Sie grenzt an Deutschland, Polen, die Slowakei und Österreich.

Tschechien ist ein moderner, demokratischer Staat mit einer langen historischen und kulturellen Geschichte.

Entstehen der Tschechischen Republik: 1. 1. 1993
Fläche: 78,867 km2
Die drei historische Gebiete der Tschechische Republik bilden Böhmen, Mähren und Schlesien.
Hauptstadt: Praha
Einwohnerzahl: 10 446 157
Amtssprache: Tschechisch
Währung: 1 tschechische Krone (Kč)
Zeitzone: Central European Time (C.E.T.) / mitteleuropäische (GMT + 1), Sommerzeit – mitteleuropäische Zeit + 1 (GMT + 2)
Klima: Jahresdurchschnittstemperatur 9,0 °C; Sommer 19,0 °C; Winter -0,9 °C
Religion: Atheisten 59 %, römisch-katholisch 27 %
Staatsordnung: Demokratisch-parlamentarische Republik
Mitglied in der NATO: seit 12.3.1999
Mitglied der Europäischen Union: seit 1.5.2004

Geschichte

Die Anfänge des tschechischen/böhmischen Staates reichen in die zweite Hälfte des 9. Jahrhunderts. Das Gebiet wurde aber bereits in der Steinzeit besiedelt.
Im 9. bis 13. Jahrhundert herrschte hier die Dynastie der Premysliden. Das Fürstentum Böhmen wurde im 13. Jahrhundert zum Königreich erhoben.
Die höchste Blüte erlebt das Land im 14. Jahrhundert unter der Herrschaft des Böhmischen Königs und des Römischen Kaisers Karl IV. In dieser Zeit ist Prag eine der führenden europäischen Metropolen.
In den Jahren 1526–1918 waren die böhmischen Länder in die Österreich-Ungarische Monarchie eingegliedert. Den böhmischen Thron bestiegen die Habsburger. Der bedeutendste Herrscher für das Land war der Römische Kaiser Rudolf II.
Am Ende des I. Weltkrieges, am 28. Oktober 1918, haben sich die Länder der Böhmischen Krone mit dem Gebiet der heutigen Slowakischen Republik vereint und es entstand die Tschechoslowakische Republik.. 1948 sind die Kommunisten an die Macht gekommen, worauf 40 Jahre kommunistischer Herrschaft folgten.
Die sogenannte samtene Revolution im Jahr 1989 hat diese Herrschaft beendet.
Am 1. Januar 1993 wurde die Trennung der Republik friedlich vollzogen und es entstanden die Tschechische und Slowakische Republik.